Sperrung der Ortsdurchfahrt Rullstorf

Von RedaktionRullstorf|September 3, 2021|Allgemein, Verwaltung

Sperrung der Ortsdurchfahrt Rullstorf wegen Straßendeckenerneuerung

*** Update 09.09.2021:

Vom ausführenden Bauunternehmen Kalinowsky haben wir weitere Detailinfos erhalten:

Ab Donnerstag, den 9. September 2021 beginnt der Ausbau der K39 Boltersener Straße. Aus diesem Grund wird die K39 für Fahrzeuge aller Art voll gesperrt sein.

Eine Zufahrt zu den Grundstücken ist nur eingeschränkt bzw. am Donnerstag, den 16. und Freitag, den 17. September (während des Asphalteinbaus) gar nicht möglich. Wir bitten Sie daher, Ihren Pkw während des Asphalteinbaus möglichst außerhalb des Baubereiches zu parken.

Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen der Schachtmeister vor Ort oder der zuständige Bauleiter Herr Schön unter 0175 1601487 gerne zur Verfügung.

Der Bauablauf ist wie folgt geplant:

09.09.21 Vorbereitende Arbeiten für das Fräsen der Asphaltfahrbahn
10.09.21 Fahrbahn fräsen
13.09.21 Einbauten (Schachtabdeckungen & Schieber) auf Höhe setzen bzw. austauschen; Anschlüsse fräsen
14.09.21 Fahrbahnfläche für den Asphalteinbau reinigen
15.09.21 Fahrbahnfläche für den Asphalteinbau mit Haftkleber anspritzen; Fahrbahn nur im getrockneten Zustand befahrbar
16. + 17.09.21 Asphalteinbau Hauptstrecke und Einmündungen. Auskühlzeit Asphalt. Fahrbahn nicht befahrbar!
20. + 21.09.21 Markierung aufbringen und Restarbeiten

Kita Rullstorf:
Wir haben den Fußweg von Boltersener Straße/Nutzfelder Weg, der während der Kita-Bauarbeiten gesperrt war, wieder geöffnet. Eltern empfehlen wir, nach Rullstorf über die Alte Dorfstraße hereinzufahren und in der Straße Im Ort zu parken. Von dort aus können Sie zu Fuß die Boltersener Straße am Fußgängerüberweg sicher überqueren und über den geöffneten Fußweg die Kita erreichen.
***

Wie Sie sicher schon gesehen haben, ist bereits durch Schilder eine Sperrung für die Ortsdurchfahrt Rullstorf angekündigt.

Hintergrund der Sperrung ist laut Landkreis Lüneburg eine Straßendeckenerneuerung wegen starker Beschädigungen der Fahrbahn. Im Rahmen der Sanierung sollen auch Schachtabdeckungen inkl. des ersten Ringes sowie Gossen und Fahrbahnmarkierungen wiederhergestellt werden. Wir möchten darauf hinweisen, dass wir als Gemeinde natürlich die notwendige Sanierung der Ortsdurchfahrt unterstützen.

Der Landkreis Lüneburg, der als Straßenbaulastträger die Kreisstraße K39 unterhält, hat uns als betroffene Gemeinde leider extrem kurzfristig von seiner Maßnahme in Kenntnis gesetzt, sodass wir Sie nicht frühzeitiger informieren konnten. Wir haben dem Landkreis deutlich gemacht, dass wir nicht ohne Weiteres einverstanden sind und konnten die Ideen zur Sperrung etwas entschärfen. Es tut uns leid, dass wir Sie erst jetzt informieren können. Nachstehend finden Sie erste Informationen. Weitere Details für unsere Bürgerinnen und Bürger sowie Gewerbetreibende erfolgen in Kürze durch zusätzliche Informationen und persönliche Gespräche seitens der ausführenden Firma Kalinowsky.

Als Ergebnis der Gespräche mit dem Landkreis steht fest, dass

  • die Ortsdurchfahrt Rullstorf für maximal 2 Wochen gesperrt sein wird.
  • nur ein Teil der Arbeiten unter Vollsperrung stattfindet, Anliegern und dem Linienverkehr können die Baustelle passieren. Während der 2-3 Tage, an denen die neue Asphaltdecke eingebaut wird, muss die Ortsdurchfahrt vollgesperrt werden.
  • Anliegern mit Ausnahme der 2-3 Tage Vollsperrung das Erreichen ihrer Grundstücke ermöglicht wird. Das betrifft auch die Anlieger der auf die K39 einmündenden Straßen, insbesondere von Sackgassen, die keine andere Zufahrtmöglichkeit haben. Das grundstückseigene Parken könnte allerdings für wenige Tage eingeschränkt sein.

Die Sperrstrecke umfasst von der K2 kommend die K39 ab Bahnübergang bis zur Einmündung Zur Heidkoppel.

Der Gehweg ist von den Arbeiten nicht betroffen. Fußgänger und Radfahrer kommen an der Baustelle vorbei!

Verkehr aus Boltersen nach Rullstorf/Scharnebeck

Eine Zufahrt über die direkte Strecke von Boltersen nach Rullstorf ist nur bis Ortseingang Rullstorf möglich. Die Straße Zur Heidkoppel wird noch befahrbar sein. Von Boltersen kommend wird die gesperrte Einfahrt nach Rullstorf durch eine Absperrschranke markiert. Da eine Wendemöglichkeit, besonders für Lkw, nicht gegeben ist, wird bereits in Boltersen vor der Kurve Richtung Rullstorf (Einmündung Bahnhofstraße) die K39 als Sackgasse ausgeschildert.

Bitte nutzen Sie von Boltersen aus die ausgeschilderte Umleitung von Boltersen über Nutzfelde – Lentenau – Scharnebeck nach Rullstorf (L221, K28, K2).

Verkehr aus Scharnebeck nach Rullstorf/Boltersen

Eine Zufahrt nach Rullstorf aus Richtung Scharnebeck ist über den Ortseingang Boltersener Straße nicht möglich. Nutzen Sie bitte die Ortszufahrten im weiteren Verlauf der K2. Die Alte Dorfstraße wird befahrbar sein, sodass alle nördlich der K39 gelegenen Wohngebiete problemlos erreichbar sind.

Für die Fahrt von Scharnebeck nach Boltersen kann die Umleitung von Scharnebeck über Lentenau – Nutzfelde – Sülbeck nach Rullstorf (K2, K28, L221) genutzt werden, alternativ die Strecke über den Bahnhof Rullstorf: Scharnebeck – Neumühlener Weg – Plangenmoor – Bahnhofstraße.

Busverkehr

Busse können den gesperrten Bereich passieren.

Ausnahme: Für 2 – 3 Tage muss die K39 wegen des Straßendeckeneinbaus gesperrt werden. Während dieser Zeit

  • wird der Bus von der K2 über Alte Dorfstraße – Zum Bahnhof und zurück zur K2 ausweichen.
  • werden die Haltestellen Im Ort und Boltersener Straße an die Alte Dorfstraße verlegt.

Fahrgästen wird während der Vollsperrung das sichere Erreichen der Bushaltestellen innerhalb der Sperrstrecke und nach der Rückkehr das sichere Verlassen der Bushaltestellen ermöglicht. Sofern Kinder, ältere Menschen oder mobilitätseingeschränkte Personen die Straße queren müssen, ist dies durch das Personal der Baufirma während der Arbeitszeit immer sichergestellt.

Rettungsfahrzeugen (Feuerwehr, Krankenwagen, Polizei) wird während der gesamten Bauzeit die Ortsdurchfahrt ermöglicht. Die Müllabfuhr wird ebenfalls sichergestellt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Betriebshof des Landkreises Lüneburg in Scharnebeck (Frau Heise, Tel. 04136 3519523) der die Durchführung der Straßendeckenerneuerung plant und organisiert.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns mit Ihnen auf eine erneuerte, reibungslose Durchfahrt durch Rullstorf.

Gemeinde Rullstorf
Ihr Bürgermeister
Peter Müller

Diesen Beitrag teilen: